A+ A A-

Mietzinsdepot Schweiz - So funktioniert's

Das Mietzinsdepot bildet heute einen wichtigen Bestandteil eines Mietvertrages und wird von den meisten Vermietern als Sicherheit für die Vergabe einer Wohnung verlangt. Das hinterlegte Geld auf dem Mietzinsdepot hat den Zweck, unbezahlt gebliebene Mietzinse und Beschädigungen am Mietobjekt, welche der Mieter zu verantworten hat, zu decken.

Die Kautionhöhe ist bei privaten Mietwohnungen gesetzlich vorgeschirben und darf drei Netto-Monatsmietzinse nicht übersteigen. Bei Geschäftsmietverträgen gilt die Faustregel von sechs Monatsmietzinsen, ist jedoch gesetzlich nicht klar definiert und kann mit dem Vermieter individuell ausgehandelt werden. In welcher Höhe sich die Kaution schlussendlich ausfällt, entscheiden verschiedene Faktoren wie z.B. Ihre Beziehung zum Vermieter oder auch Ihre finanzielle Situation/Bonität.

Der Vermieter muss das Geld nach Erhalt durch den Mieter unverzüglich auf Namen des Mieters auf einem Mietzinsdepot bei einer Schweiz Bank hinterlegen. Der Vermieter muss ausserdem den Namen der Bank und die genaue Bezeichnung des Kontos angeben.

Wer bestimmt die Bank für das Mietzinsdepot?

In der Regel bestimmt die Vermieterseite, bei welcher Bank die Kaution hinterlegt werden muss. Doch aufgrund des Gesetzes ist die Wahl der Bank eine Entscheidung des Mieters. Es besteht auch die Möglichkeit, dass der Mieter das Depot auf der Bank seiner Wahl direkt hinterlegt und dem Vermieter eine entsprechende Bescheinigung vorlegt. Eine vorherige Absprache mit dem Vermieter ist deshalb empfehlenswert um Komplikationen zu vermeiden.

Welche Zinsen kann das Mietzinsdepot erwirtschaften?

Die hinterlegte Mietkaution bleibt über das gesamte Mietverhältnis gesperrt und kann nur mit gegenseitigen Einverständnis aufgelöst werden. Je nach Mietdauer bleibt dieser Kapital über mehrere Jahre gesperrt und kann nicht für individuelle Projekte genutzt werden. Die Zinsen eines Mietzinsdepots sind ebenfalls nicht sehr produktiv und bewegen sich zwischen 0.10 - bis 0.25 (Bank Coop).

Hier ein Zinsvergleich der Mietzinsdepots von einigen der grössten Finanzinstitute in der Schweiz verschafft einen Überblick über die aktuellen Sinssätze:

Bank Zinsen
Bank Coop 0.25
Credit Suisse 0.15
UBS AG 0.10
Zürcher Kantonalbank 0.10
Raiffeisen 0.20
Migrosbank 0.25
Clientis 0.20

Stand: Juni 2013 - Quelle: SRF / Espresso

Anbieterverzeichnis

Traditionelle Versicherungen

FINMA-genehmigte Mietkautionsgesellschaften:

Makler mit Risikoträger:

Kontaktieren Sie uns!

MyCaution.ch

Adresse: Kernserstrasse 17
6060 Sarnen

Telefon: 071 447 40 56
MO - FR von 09:00 - 18:00 Uhr

E-Mail:
info(at)mycaution.ch

Tipps für die Privathaftpflicht

Fall 1: Sie haben für Ihre Wohnung noch keine Privathaftpflicht abgeschlossen? Bei My-Insure.ch erhalten Sie die besten drei Angebote, kostenlos und unverbindlich. Eine Privathaftplficht ist sehr empfehlenwert und wird deshalb auch vom Vermieter vorgeschrieben.

Fall 2: Sie verfügen bereits über die aktuelle Wohnung eine Hausratsversicherung? Dann lassen Sie von Ihrem Berater die bestehende Police optimieren und passen Sie die Versicherungssumme an.

Unser Team begleitet Sie auch bei der Hausrat- inkl Privathaftpflicht-Police.